Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des Bieres
Deutsch
Deutsch
Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des BieresKulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair
Hotspot-Standorte: Rathaus, Marktplatz 1 / Touristeninformation am Zentralparkplatz, Buchbindergasse 5 / Bahnhofsvorplatz, Alte Spinnerei



Inbetriebnahme WLAN Hotspots

Konzept Bayern WLAN

Der Freistaat Bayern soll bis 2020 mit einem engmaschigen Netz von kostenfreien WLAN-Hotspots überzogen werden .Mindestens 10.000 freie WLAN-Hotspots sollen an ganz Bayern entstehen. Mit dem Bayern WLAN erhält jede Gemeinde die Möglichkeit, Bürgern und Touristen an ihren attraktiven Plätzen einen WLAN-Zugang zu verschaffen. Der Freistaat investiert rund 10 Millionen Euro, um allen Bürgern ein offenes und kostenfreies WLAN-Angebot zu ermöglichen. Koordiniert wird der Aufbau des Bayern WLAN durch ein WLAN-Zentrum in Straubing. Die Kommune gestattet die Anbringung der Accesspoints und trägt die Betriebskosten. Der Freistaat übernimmt die Kosten für die Ersteinrichtung in Höhe von max. 5000 € für max. 2 Accesspoint-Standorte/Gemeinde. Betreiber der Hotspots ist die Fa. Vodafone. Die Startseite sieht immer gleich aus. Es sind keine Passwörter und keine Anmeldedaten erforderlich. Der Daten- und Jugendschutz wird garantiert.


Chronologie:

November 2015
Pressemitteilung zuständiges Ministerium über Förderprogramm WLAN-Ausbau

Juli 2016
Freischaltung des Antragsverfahrens;
Interessensbekundung Stadt Kulmbach beim bayerischen WLAN-Zentrum

August 2016
Abschluss Standortvertrag zwischen Bayerischem WLAN-Zentrum und Stadt Kulmbach; Vorbereitungen zur Planung der einzelnen Access-Points

September - November 2016
Vormontage Elektroanlagen und Anschlüsse an den vorgesehenen Standorten (Fa. Kuntz&Strobel/Kulmbach)

Dezember 2016 - Januar 2017
Montage der einzelnen Access-Points durch Fa. FEM Elektromontage GmbH/Burgkunstadt im Auftrag Fa. Vodafone

Februar 2017
Fertigstellung und Freischaltung


Ausstattung in Kulmbach:

In Kulmbach wurden drei Hotspot-Standorte realisiert:

1. Rathaus Marktplatz
Indoor-Accesspoint
Abdeckung Foyerbereich und Bürgerbüro
Outdoor-Accesspoint
Abdeckung Marktplatz (siehe beigefügte Karte)

2. Touristeninformation Buchbindergasse
Indoor-Accesspoint
Abdeckung Kundenbereich Touristeninfo
Outdoor-Accesspoint
Abdeckung Zentralparkplatz (siehe beigefügte Karte)

3. ehem. Pförtnerhaus F.Hornschuch Straße
Outdoor-Accesspoint
Abdeckung Bahnhofsvorplatz und Teilebereiche der F.Hornschuch Str.
(siehe beigefügte Karte)


Kosten und Finanzierung

Investitionskosten für zur Schaffung der Voraussetzungen zur Installation der Hotspots betrugen rd. 10.000 €, davon wurden 5.000 € durch das WLAN-Zentrum direkt bezahlt, den Rest hat die Stadt übernommen, die auch die laufenden Betriebskosten (zus. ca. 150 € br./Monat + Anschlusskosten Internet) trägt. Kosten für die eigentlichen Accesspoints sind nicht angefallen; diese sind Eigentum von Vodafone.


Nutzung und Betrieb:

  • für den Endnutzer wird BayernWLAN als vertrauenswür¬diges WLAN wiedererkannt für das Endgerät - Ein Smartphone/Tablet wählt sich au-tomatisch wieder in BayernWLAN ein, wenn es sich im Sendebereich eines Hotspots befindet
  • mit der SSID (WLAN-Namen) @BayernWLAN wird Bay¬ernWLAN ganz weit oben in der Liste der zur Verfügung stehenden WLANs angezeigt
  • Übernahme der Störerhaftung durch den Provider
  • Zentraler Jugendschutzfilter


BayernWLAN Zentrum Straubing