Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des Bieres
Deutsch
Deutsch
Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des BieresKulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair

Erneuerung Tiefgarage Zentralparkplatz und Neugestaltung Umfeld – Baubeginn Arbeiten Klostergasse

Die Bauarbeiten zur Umgestaltung des Zentralparkplatzes und der angrenzenden Straßen wurden im Sommer 2018 abgeschlossen. Als letzte Einzelmaßnahme dieses Mammutprojektes steht nun noch der Umbau der Klostergasse an.

 

Um die Arbeiten auch bis zu den Großveranstaltungen Altstadtfest und Bierfest abschließen zu können, haben die bauausführenden Firmen Günther-Bau und Dechant Hoch- und Ingenieurbau mit der Baustelleneinrichtung und dem Aufbau der Verkehrssicherung begonnen.

Ab Montag, 07.01.2019 soll dann zunächst mit den Erdarbeiten für die Verlegung der neuen Wasserhauptleitung in der Klostergasse begonnen werden. Die Bauarbeiten sollen unter Aufrechterhalten des Durchgangsverkehrs nur mit Einengungen in der Fahrbahn durchgeführt werden. Ab 14.01.2019 beginnt dann die Fa. ASK aus Kulmbach mit den eigentlichen Rohrlege- und Umbindungsarbeiten.

Sämtliche Arbeiten und die o.g. Zeiten stehen jedoch unter dem Vorbehalt der Witterung. Es kann daher - sollte das Wetter den Beginn der Arbeiten nicht zulassen - noch zu Verschiebungen bei den genannten Terminen kommen.

Für die Durchführung der Bauarbeiten ist es leider unerlässlich, die vorhandenen Kurzzeitparkplätze in der Klostergasse zu sperren und auch die Plassenburghaltestelle zu verlegen. Der Plassenburgexpress wird bis zum Abschluss der Umbauarbeiten in der Klostergasse an der Dr.-Stammberger-Halle an- und abfahren.

Für ortskundige PKW - Fahrer besteht die Möglichkeit, die Baustelle großräumig an der Pestalozzistraße über die Karl-Jung-Straße zu umfahren.

 

Die fußläufige Zugänglichkeit zu den Anwesen in der Klostergasse ist aber während der gesamten Maßnahme jederzeit gewährleistet. Die bauausführenden Firmen und auch die Stadt Kulmbach werden sich bemühen, die Einschränkungen und Behinderungen auf das unbedingt notwendige Mindestmaß zu reduzieren. Die Stadt Kulmbach bittet bereits im Voraus die Geschäftsleute, Anwohner sowie die Bevölkerung um Verständnis für die unausweichlichen Beeinträchtigungen.



Quelle:
- Presseservice vom 03.01.2019