Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des Bieres
Deutsch
Deutsch
Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des BieresKulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair

Finja hat die Nase vorn!: Sieben Kinder machen den besten Vorleser in Kulmbachs Bücherei am Stadtpark unter sich aus

„And the winner is …!“: Finja Schätzke aus Stadtsteinach ist die beste Vorleserin in Stadt und Landkreis Kulmbach 2024. Gemeinsam mit Luise Löhr, Emma Seidler, Emily Romia, Beyza Pehlivan, Finn Demboswki und Jonas Kolb kämpfte Finja um den Sieg beim Kreisentscheid des renommierten Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels.

Sieben Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Landkreis Kulmbach machten den besten Vorleser bzw. Vorleserin in der Bücherei am Stadtpark unter sich aus: (von links): Beyza Pehlivan (Max-Hundt-Schule Kulmbach), Finn Dembowski (Grund- und Mittelschule Mainleus), Emma Seidler (Zweitplatzierte; Grund- und Mittelschule Neuenmarkt-Wirsberg), Büchereileiterin Pia Wich, Finja Schätzke (Kreissiegerin; Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium Kulmbach), Jurymitglied Kerstin Zapf (Schulamtsdirektorin), Jonas Kolb (Friedrich-von-Ellrodt-Mittelschule Neudrossenfeld), Oberbürgermeister Ingo Lehmann, Emily Romio (Zweitplatzierte; Carl-von-Linde-Realschule Kulmbach) und Luise Löhr (Caspar-Vischer-Gymnasium Kulmbach). Bildquelle: Stadt Kulmbach.

In der Kulmbacher Bücherei am Stadtpark gaben die Sechstklässler aus Schulen in Kulmbach, Mainleus, Neuenmarkt und Neudrossenfeld ihr Bestes und lasen vor einer mehrköpfigen Jury sowie zahlreichen Familienmitgliedern und Zuhörern aus ihren Lieblingsbüchern vor.

Ihre Lesevorträge waren dabei so toll, dass die Jury im ersten Durchgang keine Entscheidung treffen konnte. „Wir würden uns wünschen, dass wir zwei Siegerumschläge vergeben könnten", so Jurymitglied und Schulamtsdirektorin Kerstin Zapf.

In einem Stechen zeigten Emily Romio, Finja Schätzke und Emma Seidler an einem Fremdtext nochmals ihr ganzes Können. Letztlich hatte Finja Schätzke vom Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium die Nase vorn und wird Kulmbach beim Bezirksentscheid auf Oberfrankenebene vertreten. Platz zwei teilten sich Emily Romio von der Kulmbacher Carl-von-Linde-Realschule und Emma Seidler, Schülerin an der Grund- und Mittelschule Neuenmarkt-Wirsberg.

Doch nicht nur die Kinder präsentierten ihre Lesefähigkeit in der Bücherei am Stadtpark. Zur Freude aller Anwesenden ließ es sich auch Kulmbachs Oberbürgermeister Ingo Lehmann nicht nehmen und präsentierte seine Lesefähigkeiten an einem Fremdtext. „Ich muss allen Schülerinnen und Schülern ein großes Kompliment machen", so der OB. „Sie haben das allesamt einfach klasse gemacht! Und - was mich besonders beeindruckt hat: Die Kinder haben sich tolle, teils sehr außergewöhnliche Textpassagen zum Vorlesen herausgesucht und beeindruckend präsentiert."

Zusammen mit Büchereileiterin Pia Wich und den Jurymitgliedern Kerstin Zapf (Schulamtsdirektorin im Landkreis Kulmbach), Birgit Hain (Lehrkraft), Karin Minet (Vorsitzende des Literaturvereins Kulmbach), Silvia Konrad (Gemeindebücherei Ludwigschorgast) sowie Christine Friedlein (Inhaberin der Buchhandlung Friedrich) überreichte das Kulmbacher Stadtoberhaupt an alle Schülerinnen und Schüler eine Urkunde und einen Buchpreis.

Hintergrund:
1959 fand der erste Vorlesewettbewerb statt, der unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten steht. Veranstalter ist die Stiftung Buchkultur des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Mit dieser Aktion soll die Begeisterung für Bücher bei Kindern und Jugendlichen geweckt, deren Lesekompetenz erweitert und der besondere Stellenwert von Bü-chern in der Öffentlichkeit herausgestellt werden. Deutschlandweit nehmen jährlich ca. 600.000 Kinder an diesem großen Wettbewerb teil und lesen aus ihren Lieblingsbüchern vor. Er ist damit der älteste und zugleich größte Schülerwettbewerb Deutschlands.

Quelle:
- Presseservice vom 09.02.2024

Veranstaltungskalender

Abfallentsorgung Landkreis Kulmbach

Internetstadtplan

Lebensmittelstandort Kulmbach

Der Stadtverkehr in Kulmbach