Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des Bieres
Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair

Barbie-Kreativ-Workshop auf der Plassenburg

Barbie erobert seit fast 60 Jahren die Herzen vieler Mädchen. Sie steht in der Tradition der berühmten Pariser Modepuppen des 19. Jahrhunderts. Das Spielen mit Barbie wird vor allem durch das Anziehen mit modischen Kleidern, Accessoires und Zubehörteilen interessant.



Barbie erobert seit fast 60 Jahren die Herzen vieler Mädchen. Sie steht in der Tradition der berühmten Pariser Modepuppen des 19. Jahrhunderts. Das Spielen mit Barbie wird vor allem durch das Anziehen mit modischen Kleidern, Accessoires und Zubehörteilen interessant.

Anlässlich der aktuellen Sonderausstellung auf der Plassenburg „Busy Girl - Barbie macht Karriere" bieten die städtischen Museen einen weiteren Barbie-Kreativ-Workshop für alle kleinen (und großen) Barbie-Fans an.
Oberbürgermeister Henry Schramm freut sich über das große Interesse an der Barbie-Ausstellung: „Nachdem der erste Workshop im Januar ausgebucht war, bieten wir gerne im Februar einen zweiten Termin an."
Nach einer inspirierenden Führung durch die aktuelle Barbie-Ausstellung kann die eigene Barbie neu eingekleidet werden. Gemeinsam mit der Museumspädagogin können die Outfits selbst hergestellt und designt werden. Ob Kleid, Handtasche oder Stiefel - Barbie erhält die perfekte Garderobe.

Auch ein eigenes Barbie-Zimmer kann gebaut und ausgestattet werden.

Der Workshop findet am Sonntag, 24. Februar 2019 von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt. Treffpunkt ist der Museumsshop. Der Unkostenbeitrag beträgt 8,00 Euro. Gerne kann die eigene Barbie mitgebracht werden oder eine Puppe für nur drei Euro vor Ort erworben werden.

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um Voranmeldung unter 09221/804571 oder museen@stadt-kulmbach.de. Bei Kindern unter 8 Jahren sollte ein Erwachsener zur Unterstützung dabei sein. Kostenfreies Parken ist im Kasernenhof oder auf dem Schatz-Parkplatz möglich.

 

Quelle:
- Presseservice vom 12.02.2019