Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des Bieres
Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair

Gruselfaktor garantiert!:
Mit dem Henker durch die dunklen Gassen der Kulmbacher Altstadt

Mit seiner Kapuze, seiner Augenmaske und dem Hackebeil über der Schulter ist er nicht nur eine imposante Erscheinung, er hat auch viel zu erzählen: Kulmbachs Henker! Davon können sich Einheimische und Gäste in regelmäßigen Führungen am besten persönlich überzeugen.


In seinem Beruf darf man nicht zimperlich sein: Mit Kapuze, Augenmaske und Hackebeil ausgestat-tet nimmt Kulmbachs Henker seine Gäste mit auf einen schaurig-schönen Arbeitsrundgang durch die historische Altstadt.


Das „Handwerk" des Henkers war bis ins 19. Jahrhundert hinein in Kulmbach sehr gefragt. Dabei hatte er nicht nur die „Lizenz zum Töten", er war auch für die grausame Bestrafung kleinerer Delikte in der Stadt zuständig oder fungierte als Aufseher über das örtliche Freudenhaus.
„Heute vollzieht der Kulmbacher Henker freilich keine Todesstrafe mehr, dafür weiht er seine Besu-cher zum Beispiel gerne in die Geheimnisse einer „gelungenen Folter von anno dazumal" ein. Eine kurzweilige Tour für jeden, der gern auf Entdeckungsreise durch Kulmbach geht", so OB Henry Schramm. Wer mehr über den aufregenden Berufsalltag des Henkers erfahren möchte, kann sich in der Tourist Information der Stadt Kulmbach zu einer schaurig-schönen Führung mit ein bisschen (Galgen)-Humor anmelden.

Termine:
Samstag, 16.03.2019 ab 20.00 Uhr
Samstag, 11.05.2019 ab 20.00 Uhr
Samstag, 08.06.2019 ab 20.00 Uhr
Samstag, 13.07.2019 ab 20.00 Uhr
Samstag, 14.09.2019 ab 20.00 Uhr

Treffpunkt:
Marktplatz Kulmbach - am Luitpoldbrunnen, die Führung dauert ca. 1,5 Stunden.

Preise:
4,00 Euro pro Erwachsener
2,00 Euro für Jugendliche (12 - 18 Jahre)
Für Kinder und Jugendliche unter 12 Jahren ist die Führung nicht geeignet.

Telefonische Anmeldung (wegen begrenzter Teilnehmerzahl):
Tourist-Information der Stadt Kulmbach
Buchbindergasse 5
95326 Kulmbach
Telefon: 09221 / 95 88-0

Quelle:
- Presseservice vom 14.02.2019