Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des Bieres
Deutsch
Deutsch
Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des BieresKulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair

Anmeldung des Bahnhofes Kulmbach für ein neues Bundesprogramm zum barrierefreien Ausbau

In einem Schreiben der Bayerischen Staatsministerin für Wohnen, Bau und Verkehr, Frau Kerstin Schreyer, wurde uns mitgeteilt, dass Kulmbach als ein priorisierter Bahnhof für einen barrierefreien Ausbau an das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gemeldet wurde.

Dieses hat im vergangenen Jahr angekündigt, ein neues Barrierefreiheitsprogramm mit einer
Laufzeit von acht bis zehn Jahren für Bahnhöfe mit 1.000 bis 4.000 Ein- und Aussteigern aufzulegen.
Herr Bundesverkehrsminister Scheuer hat die Länder aufgefordert, geeignete Stationen für dieses Programm vorzuschlagen. Es gibt in Bayern etwa 70 Bahnhöfe, die die vom Bund geforderte Zahl von 1.000 bis 4.000 Ein- und Aussteigern aufweisen. Der Freistaat hat alle in Frage kommenden Bahnhöfe an das Bundesverkehrsministerium gemeldet. Da allerdings aus der Dotierung des Bundesprogramms ersichtlich ist, dass nicht alle gemeldeten Bahnhöfe zum Zuge kommen können, wurden die Stationen aus bayerischer Sicht priorisiert. Maßgebend für die Priorisierung waren vor allem die verkehrliche Bedeutung des Bahnhofes, die Ein- und Aussteigerzahlen, die Knotenfunktion, die Distanz zum nächsten barrierefreien Bahnhof und besonderer Bedarf vor Ort (aufgrund von z.B. Altenheim, Behinderteneinrichtungen, etc...).

Besichtigung des Kulmbacher Bahnhofes vor wenigen Wochen: Martin Schöffel, MdL, Oberbürgermeister Henry Schramm, Staatsminister a.D. Hans Reichhart, Emmi Zeulner, MdB, Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz und Landrat Klaus Peter Söllner

Besonders erfreulich für die Stadt Kulmbach ist, dass der Freistaat Bayern unter anderem den Bahnhof in Kulmbach als einen von zwölf
Bahnhöfen mit hoher Priorität für dieses Programm vorgeschlagen hat.

„Es ist schön zu hören, dass Kulmbach unter den Top 12 gelistet ist. Nach Jahren intensiver Bemühungen um die Verbesserung der Situation unseres Bahnhofes wäre es ein großer Erfolg für unsere Stadt, wenn der Bahnhof barrierefrei ausgebaut werden würde. Ich danke Staatsministerin Kerstin Schreyer sowie ihrem Vorgänger Hans Reichhart, der erst vor Kurzem bei uns in Kulmbach war, für diese positive Entscheidung für unsere Stadt, ebenso wie den beiden Direktabgeordneten Emmi Zeulner und Martin Schöffel sowie dem Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner. Diese Nachricht aus München lässt uns hoffen, den nächsten großen Schritt in Richtung Oberzentrum zu machen", betonte Oberbürgermeister Henry Schramm.

Wann mit einer Entscheidung zu rechnen ist, konnte das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur auf Nachfrage noch nicht konkret benennen.

Quelle:
- Presseservice vom 19.02.2020

Veranstaltungskalender

Abfallentsorgung Landkreis Kulmbach

Internetstadtplan

Lebensmittelstandort Kulmbach

Der Stadtverkehr in Kulmbach