Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des Bieres
Deutsch
Deutsch
Willkommen in Kulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair & der heimlichen Hauptstadt des BieresKulmbach - Die Markgrafenstadt mit Flair
Startseite> Rathaus> Partnerstädte & Patenschaften> Die Freistadt Rust in Österreich> Zu Gast in der Bierstadt: Delegation der Partnerstadt Rust

Zu Gast in der Bierstadt:

Delegation der Partnerstadt Rust genießt Aufenthalt in Kulmbach

Sie verbindet seit mehr als 30 Jahren eine enge und vertrauensvolle Partnerschaft: Die Stadt Kulmbach und die Freistadt Rust im österreichischen Burgenland. Immer wieder gibt es gegenseitige Besuche von Vereinen, Musikkapellen oder von offizieller Seite – so wie am vergangenen Wochenende. Eine Delegation rund um Bürgermeister Gerold Stagl stattete Kulmbach einen Besuch ab. Ebenfalls zeitgleich in Kulmbach: Eine Abordnung des Vereins RC Pedale Rust, der seit Jahrzehnten aktiv diese Städtepartnerschaft mit gestaltet.


„Ich freue mich sehr, dass wir Sie erstmals als Bürgermeister in unserer schönen Stadt herzlich willkommen heißen dürfen“, begrüßte Oberbürgermeister Henry Schramm Gerold Stagl bei einem Empfang im historischen Rathaus. „Unsere Partnerschaft lebt von persönlichen Begegnungen. So durfte ich zum Beispiel im vergangenen Jahr in Rust ein Löschboot der Feuerwehr mit einweihen und habe dort eine unvergleichliche Gastfreundschaft erlebt. Auch das Städtepartnerschaftsjubiläum im Jahr 2006 ist mir noch heute in wunderbarer Erinnerung. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir uns jetzt bei Ihrem Besuch etwas revanchieren können“, so OB Schramm.

Gemeinsam mit dem Dritten Bürgermeister Frank Wilzok, dem Verwaltungsrat für Städtepartnerschaften, Siegmund Huhn, den Gründungsvätern dieser Partnerschaft auf Kulmbacher Seite, Robert Hartmann oder auch Herbert Münch, sowie Stadtrat Prof. Dr. Wolfgang Pfitzner feierten die Kulmbacher und Ruster Gäste gemeinsam im historischen Sitzungssaal das Wiedersehen. Auch die Freiwillige Feuerwehr war mit ihrem Vorsitzenden Benno Pieger vertreten – ebenso der Büttnerverein Kulmbach, der eigens eine Abordnung schickte. Das Team rund um OB Henry Schramm bewirtete die Gäste mit typisch fränkischen Köstlichkeiten wie z. B. Schäuferla und Rippchen. Die gemeinsame Geselligkeit kam dabei natürlich nicht zu kurz: Noch lange genossen die Gäste die besondere Atmosphäre des historischen Sitzungssaales, bevor sie in der Innenstadt den Abend ausklingen ließen.

Insgesamt drei Tage besuchte Bürgermeister Gerold Stagl mit einer 20-köpfigen Delegation die Stadt. „Für mich ist es eine Herzensangelegenheit gewesen, unsere Partnerstadt Kulmbach zu besuchen“, erklärt Stagl. „Wir möchten diese wunderbare Verbindung zwischen Kulmbach und Rust auch in Zukunft weiter pflegen – und mit Henry Schramm habe ich einen Partner gefunden, der dies genauso sieht.“ Auf dem Besuchsprogramm der Ruster Gäste stand neben dem Empfang im historischen Rathaus unter anderem ein Rundgang durch die historische Altstadt sowie die Besichtigung des Kulmbacher Wahrzeichens, der Plassenburg. „Ich nehme wunderbare Eindrücke von einer tollen Stadt mit“, so Rusts Bürgermeister Gerold Stagl bei der Abreise. „Sicher war das nicht mein letzter Besuch in Kulmbach. Ich komme auf alle Fälle wieder – als Gast und als Freund.

Bilder zum Besuch in Kulmbach

Quelle:
- Presseservice vom 19.08.2013